Verein
  Termine | Veranstaltungen
  Aktuelles | Presse
  Unsere Anträge
  Kontakt | Impressum
 
  Vorstand
  Gemeinderäte
  Kreisräte
  Leitbild | Satzung
  Mitgliedschaft
  Murnau 2020
  Geschichte
  Förderung
   

Murnau 2020

 

Ziele

  • Schaffung von mehr Lebensqualität in Murnau
  • Verbesserung der Verkehrssituation
  • Stärkung des sanften Tourismus im Staffelseeraum/Murnauer Moos
  • Stärkung der Wirtschaft und des Gewerbes
  • Schaffung und Bindung neuer Arbeitsplätze an den Ort als langfristige Lebensgrundlage für Familien (Krankenhaus!)
  • Bürgernahe und leistungsstarke Verwaltung (Dienstleistungsgedanke)
  • Aktive Bürgerinformationen
  • Transparente Beschlussfindung des Marktes
  • Erstellung eines Finanzkonzepts zum Schuldenabbau der Marktgemeinde
  • Thematisierung der Energie als zentralen Zukunftsfaktor auch in Murnau
  • Unterstützung ehrenamtlicher Tätigkeit der Bürgerinnen und Bürger
  • Förderung der Jugendarbeit
  • Dauerhafte Sicherung und Unterstützung sozialer Einrichtungen
 

Umweltschutz und Verkehr

  • eigene Stromversorgung - möglichst regenerativ - im Sinne der Daseinsvorsorge
  • Kreisverkehre statt Ampeln
  • Verkehrs-Optimierung in der Entlastungsstraße
  • Reduzierung des Feinstaubs, CO² und Lärm durch verbesserten Verkehrsfluß
  • Verkehrsberuhigung im Untermarkt
  • Aufbau des Straßenkörpers zur Beseitigung von Hochwassergefahren (Schwaiganger)
  • Ausbau von Radwegen und Fußwegen
  • Energiesparmaßnahmen in der Gemeinde forcieren (Vorschläge der Agenda21)
 

Wirtschaft, Gewerbe und Tourismus

  • Weitere zügige Vermarktung des "Kemmelparks"
    • Konkurrenzfähige PREISPOLITIK FÜR UNTERNEHMER
    • mehr Transparenz in der Grundstückspolitik
    • eigenständige Energieversorgung (Wärme und Strom)
  • Attraktive Rahmenbedingungen für Firmenansiedlungen
    • bezahlbare Gewerbesteuer
    • zügige Abwicklung bürokratischer Vorgänge
    • besonders Junghandwerker sollten an den Markt gebunden werden
    • Förderung ausbildender Betriebe
    • Unterstützung von gewerblichen Events (Weihnachtsmärkte, Automärkte, Ausstellungen etc.)
  • Stärkung des Einzelhandels im Zentrum
  • Unterstützung der allgemeinen Wirtschaftsförderung
  • Stärkung Fremdenverkehr - Ausbau des Angebots - Verbesserte Infrastruktur
  • Verwaltungsvereinfachungen im Markt umsetzen
 

Soziales

  • Nutzungskonzept für das Murnauer Krankenhaus (Ärztezentrum)
  • Bezahlbare Wohnungen für (junge) Familien
  • Generationsübergreifendes Wohnen in den eigenen vier Wänden
  • Anlaufstelle Sozialamt
    • Einbindung ehrenamtlicher Kräfte in die Pflege
  • Integration von Kinderkrippen
  • Bestandserhalt und sinnvolle Sanierung der Schulen
  • Unterstützung Ehrenamtlicher
    • attraktive Rahmenbedingen schaffen
    • Hilfen anbieten und Perspektiven aufzeigen
  • Ausweisung von "Einheimischenmodellen" nach Bedarf
 

Kultur und Sport

  • Zukunftsentwicklung Schloßmuseum
    • Überregionale Magnetwirkung auch in Zukunft sicherstellen
  • Vereine werden als wichtiges, tragendes Instrument des Gemeinwesens gesehen und müssen erhalten bleiben
  • Kunst und Kultur fördern
  • Unterstützung von Festivals (Jugend- und Kulturtage, Menschen helfen,...)
  • Unterstützung der Jugendarbeit
    • Erhalt der (Sport-) Fördermittel des Marktes
    • Jugendforum
    • Einrichtungen weiterer Stiftungen als Ziel (Beispiel "Erlhaus")
 

Finanzen

  • Schuldenabbau als langfristiges Ziel für künftige Generationen
  • Erstellung eines langfristigen und transparenten Finanzkonzeptes
  • Schaffung neuer Einnahmequellen (keine Steuererhöhungen!)
  • Kostenreduktion durch neue Organisationsstruktur für das Schloßmuseum
  • Budgetdenken im Rathaus muß optimiert werden
  • Schaffung eines wirksamen Controllings innerhalb der Verwaltung der Gemeinde
  • Zügige Vermarktung des Kemmelgeländes
  • Schaffung von Spielräumen für wesentliche Investitionen
  • Rücklagenbildung erforderlich (z.B. Feuerwehrwesen)
 

Allgemeine Bürgerinteressen

  • Bürgerfreundliches Rathaus - Die Verwaltung muß für den Bürger da sein (Dienstleister!)
  • Schaffung einer kompetenten Anlaufstelle
  • Bürokratieabbau
  • Transparenz für Bürger - Informationsübermittlung über Bürgerbrief und die Internetseite des Marktes
  • Vereinfachung der Verwaltungsverfahren
  • Zügige Beantwortung von Bürgerfragen
  • Bürgersprechstunden
  • Aufklärung über nicht demokratische Vereinigungen
  • Gleichbehandlung der Bürger
  • Energie als wichtigen Zukunftsfaktor den Bürgern nahe bringen und Energiekonzepte für den Markt vorlegen
  • Bei neuen Vorhaben vorher Bürger bzw. entsprechende Vereinigungen einbinden!